Oralchirurgie in Hamburg

...chirurgische Eingriffe vom Facharzt / Fachzahnarzt

Zahnklinik Hamburg - zahnmedizinisches Versorgungszentrum MVZ Dentologicum HamburgChirurgischer Zahnerhalt (Wurzelspitzenresektion)
Entsteht um die Spitze eines Zahnes eine Entzündung, die sich durch eine Wurzelkanalbehandlung nicht behandeln lässt, muss, zum Erhalt des Zahnes diese Entzündung chirurgisch zusammen mit der Wurzelspitze entfernt werden. Hierbei ist es wichtig, dass der Wurzelkanal des Zahnes eine ausreichend große und feste Füllung bekommt. Dieses erreicht man durch eine sogenannte retrograde Wurzelfüllung. Für diese retrograde Wurzelfüllung hat sich ein Material als besonders geeignet erwiesen, das sog. MTA.  Obwohl die Fachleute sich einig sind, dass es sich bei dem MTA um das am besten für die retrograde Füllung geeignete Material handelt, wird es doch nur in sehr wenigen Praxen eingesetzt, da es relativ teuer und schwer zu handhaben ist.

Oralchirurgische Eingriffe im Zentrum für Zahnmedizin Dentologicum HamburgBei uns ist der Einsatz von MTA ein Routineverfahren.
Oft ist es jedoch besser, wenn zusätzlich zu dieser retrograden Füllung eine neue Wurzelfüllung für den gesamten Zahn durchgeführt wird um zu verhindern, dass der Zahn sich verfärbt und spröde wird.
Diese Füllung des Wurzelkanals sollte gleichzeitig erfolgen. Wenn ein Zahn schon eine Wurzelkanalfüllung hat, ist das erneute Füllen des gesamten Wurzelkanalvolumens sehr schwierig und aufwändig. Dieser Teil wird auch durch die gesetzliche Krankenkasse nicht übernommen und muss vom Patienten selbst getragen werden. Die normale Wurzelspitzenresektion mit retrograder Füllung und die Wurzelspitzenresektion mit einer orthograden Füllung (wenn der Zahn noch keine Wurzelfüllung hatte) wird normalerweise von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt, wenn der Eingriff erfolgversprechend ist.

Zahnentfernung vom Facharzt / Fachzahnarzt
Im Normalfall kann die Entfernung nicht erhaltungswürdiger Zähne durch einen Zahnarzt erfolgen.

Wenn die Zähne durch Implantate ersetzt werden sollen, ist wichtig, dass möglichst viel Knochen bei der Entfernung des Zahnes erhalten bleibt. Dann ist es sinnvoll, dass die Entfernung durch einen chirurgisch  geschulten Facharzt oder Fachzahnarzt erfolgt, um möglichst keine Kollateralschäden zu verursachen.

Auch wenn Zähne tief zerstört sind, so dass sie mit der Zange nicht mehr zu erreichen sind,  oder wenn Weisheitszähne an schwer zugänglichen Stellen liegen, ist es sinnvoll, die Entfernung nicht durch den Zahnarzt sondern einen speziell geschulten Facharzt durchführen zu lassen.

▷ Termine jetzt Online vereinbaren

Weitere Leistungen unserer Mund,-Kiefer-Gesichtschirurgischen Praxis:

Mund Kiefer Gesichtschirurgie Hamburg
 
Dentologicum - Zahnarzt und Kieferorthopäden in Hamburg

Online Termine Buchen